Direkt zum Inhalt
Zum Ende des Inhalts
Zur Service-Navigation
Zur Suche
Zur Hauptnavigation
Zur Anmeldung/Registrierung

Homepage > Aktivitäten > Astronomie > Himmel, Erde, Universum > Wie viel Uhr ist es in Paris, in Peking oder in Sydney? – Die Zeitzonen > Stellung im Lehrplan

Die Zeitzonen – Stellung im [französischen] Lehrplan

Autor/inn/en: MJENR/DESCO und französische Académie des sciences/La main à la pâte
Publikation: 30.9.2002
Lernstufe: 3
Herkunft: La main à la pâte, Paris

Auszüge aus dem [französischen] Lehrplan Auszüge aus dem Text zur Umsetzung
Himmel und Erde
 
Die Erdumdrehung und ihre Folgen
Angestrebte Fähigkeiten Anmerkungen
An einem einfachen Modell des Systems Erde-Sonne (Kugel und Lichtquelle) verschiedene Annahmen zur Erklärung des Wechsels von Tag und Nacht prüfen können. Zu dem Schluss kommen, dass aufgrund alltäglicher Erfahrung keine eindeutige Aussage zu machen ist.
Wissen, dass die Erde sich in 24 Stunden einmal um sich selbst dreht.
Verbindung zur Geschichte herstellen, besonders zur Ideengeschichte des Sonn ensystems (geozentriert, heliozentriert).
Aus der Beobachtung der scheinbaren Bewegung der Sonne auf die Richtung der Erdumdrehung schließen können. Auf das Begründenkönnen kommt es an, nicht auf das Auswendigwissen.
An einem Modell oder in einer schematischen Zeichnung die ungefähre Ortszeit angeben können: das Prinzip der Zeitzonen verstanden haben. Es genügt eine Darstellung des Globus mit vier Zeitabschnitten (Morgen, Nachmittag, Anfang der Nacht, Ende der Nacht). Die Zeitzonen im Einzelnen und die Datumsgrenze sind nicht Teil des [französischen] Lehrplans. Bei dieser Gelegenheit auf die Unterscheidung von Zeitpunkt (auf der ganzen Erde derselbe) und Uhrzeit (ortsabhängig) aufmerksam machen.
Ein Echo findet diese Unterrichtseinheit auch im Erdkundelehrplan ("Vergleich der Darstellungen der Erdkugel" im Abschnitt "Ansichten von der Welt: Von Menschen geformte und geordnete Räume"). Der Unterricht strebt unter anderem folgende Fähigkeiten an:
  • eine Suche in gedruckten oder digitalisiert vorliegenden Atlanten durchführen können;
  • den Grundwortschatz der Erdkunde verstanden und behalten haben (im passenden Zusammenhang anwenden können).
Das Erlernen von anderen Sprachen ist auch Bestandteil des Lehrplans und kann in der Unterrichtseinheit zum Tragen kommen, zum Beispiel im Austausch per Internet mit Schulen im Ausland, in der Bildung einfacher Sätze. Auf Englisch: When it is twelve o'clock in Paris, what time is it in Sydney?... Auf Chinesisch:
 
Chinesische Zeichen

Übrigens wird mit den ersten astronomischen Kenntnissen auch der Grundstein gelegt für den Unterricht in der späteren Schulzeit. In der Grundschule werden weitere Themen behandelt: die scheinbare Bewegung der Sonne über dem Horizont im Lauf des Jahres; die Uhrzeit von Sonnenauf- und -untergang im Lauf des Jahres. Aus entsprechenden Beobachtungen ergibt sich ein erstes Erklärungsmodell, das dann in den Sekundarstufen 1 und 2 auf höherer Ebene wiederkehrt.
  • In der Grundschule: Die Uhrzeit steht im (nicht weiter erklärten) Zusammenhang mit der scheinbaren Bewegung der Sonne; sie ist nicht überall auf der Erde die gleiche. Die Nachseite: Die Erde ist mit einer Seite der Sonne zugewandt, die andere liegt im Schatten. Die Erdbewegung und ihre Folgen: Zeitzonen. Bewegung der Erde und der Planeten um die Sonne als Kreisbewegungen.
  • In der Sekundarstufe 1: Die Bewegung der Erde um die Sonne. Erklärung der Jahreszeiten. Vorstellungen von Kraft, Masse und Gewicht.
  • In der Sekundarstufe 2: Allgemeine Gravitation. Das zweite Newton'sche Gesetz. Die Kepler'schen Gesetze. Modell der gleichförmigen Bewegung eines Satelliten oder eines Planeten.

Wissen und Können, das in dieser Unterrichtseinheit angestrebt wird

  • Verstehen, dass die Erdumdrehung im Licht der Sonne zur Folge hat, dass die Uhrzeit nicht überall auf der Erde die gleiche ist.
  • Den Drehsinn der Erde aus dem täglichen Gang der Sonne über dem Horizont erschließen können (im Ansatz).
  • Die Lage von Städten - ausgehend von einer zweidimensionalen Weltkarte - auf einer den Erdball darstellende Kugel finden.
  • Folgende Wörter kennen: Halbkugel (Hemisphäre), Äquator, Meridian (Längenkreis), Pole.
  • Eine Weltkarte benutzen können, auf der die Zeitzonen für jede Stunde eingezeichnet sind.
  • Ein Modell benutzen können, um die jeweilige Tageszeit in verschiedenen Ländern bestimmen zu können.

Letzte Aktualisierung: 28.6.2013

Allgemeine Informationen Alphabetischer Index Sitemap Häufig gestellte Fragen La main à la pâte

Anmeldung

Passwort vergessen?

Registrieren