Direkt zum Inhalt
Zum Ende des Inhalts
Zur Service-Navigation
Zur Suche
Zur Hauptnavigation
Zur Anmeldung/Registrierung

Homepage > Aktivitäten > Humanbiologie > Die fünf Sinne > Die Welt, meine Sinne und ich > Inhalt des dargestellten Schemas

Inhalt des dargestellten Schemas

Publikation: 1.5.2005
Lernstufe: 1
Herkunft: La main à la pâte, Paris

Es sind 4 Kästen dargestellt, von denen aus Pfeile ausgehen, die auf einen kleinen Kasten in der Mitte zeigen.

Inhalt des Kastens links oben: Sensorielle Erkundung

Das Kind erkennt Gegenstände mit seinen Sinnen... Es werden daher Situationen geschaffen, in denen das Kind Folgendes erkunden kann:

Inhalt des Kastens rechts oben: Erkundung der Welt der Materie

Indem es auf Materie einwirkt, kann das Kind etwas darstellen, etwas erschaffen. Es übt sich darin, etwas zu zerschneiden, zu zerstückeln, zu mischen, umzuwandeln.
Aus dieser Erkundung enstehen Dialoge mit dem/der Erzieher/in, die zur Bestimmung, Klassifizierung, Ordnung und Bezeichnung der Gegenstände und deren Eigenschaften führen.

Inhalt des mittleren kleinen Kastens

Die Welt, meine Sinne und ich

Inhalt des Kastens links unten: Entdeckung von Formen und Abmessungen

Der/die Erzieher/in regt die Kinder dazu an, Gegenstände unterschiedlicher Form und Größe in die Hand zu nehmen, sie zu sortieren und zu vergleichen und Strategien zu erarbeiten, um diese zu bezeichnen und wiederzuerkennen.

Inhalt des Kastens rechts unten: Mengen und Zahlen – eine erste Annäherung

Kinder sollen sich spielerisch neue Werkzeuge/Methoden aneignen, um eine (kleine) Menge von Objekten zahlenmäßig zu erfassen. Dadurch bekommen die Zahlen einen Sinn, man kann mit ihnen Mengen vergleichen und sich diese Mengen merken. Man kann auch eine Sammlung anlegen, die genau so viele Gegenstände hat wie eine andere Sammlung.

Letzte Aktualisierung: 6.7.2013

Allgemeine Informationen E-Mail Alphabetischer Index Sitemap Häufig gestellte Fragen La main à la pâte
Was sind eigentlich Sonnentaler?

Anmeldung

Passwort vergessen?

Registrieren