Direkt zum Inhalt
Zum Ende des Inhalts
Zur Service-Navigation
Zur Suche
Zur Hauptnavigation
Zur Anmeldung/Registrierung

Homepage > Aktivitäten > Informatik > Programmieren > 1, 2, 3 ... > Klasse 4 bis 6 > 6: Robotik mit Thymio > Thymios Sensoren

6.3: Thymios Sensoren

Autor/inn/en:
Publikation: 26.9.2016
Lernstufe: 3
Übersicht: Das Programmieren von Thymio mit VPL ist ein ereignisorientiertes Pro­grammieren. Die Schüler lernen, wie sie mit VPL-Befehlen die Zustände von Thymios Senso­ren "auslesen" können, um bestimmte Aktionen zu starten.
Angestrebte Kenntnisse:
  • Roboter:
    • Ein Roboter besitzt Sensoren, mit denen er seine Umgebung wahrneh­men kann.
  • Algorithmen:
    • Ein Test in einem Programm bestimmt, welche Anweisung ausgeführt wird, wenn eine Bedingung erfüllt ist.
Wortschatz: Sensor, Ereignis
Dauer: eine Stunde
Material: Für jede Gruppe:
  • ein Roboter Thymio
  • ein Computer mit der Thymio-VPL-Software
Für jeden Schüler:
Herkunft: La main à la pâte, Paris

Ausgangssituation

In der vorherigen Unterrichtsstunde haben die Schüler einige einfache Pro­gramme getestet: Sie haben Thymio vorwärts fahren und seine Farbe ändern lassen. Sie haben aber auch bemerkt, dass Thymio nie in seinen An­fangs­zu­stand zurückkehrte. Wenn er anfing loszufahren, sagte ihm das Programm nicht, wie/wann er stoppen sollte, oder unter welcher Bedingung er stoppen sollte. Die Lehrerin fasst dieses Problem noch einmal zusammen: "Wenn ein Sensor etwas detektiert hat, spricht man von einem Ereignis. Bei jedem Ereignis prüft Thymio, ob es in seinem Programm einen Test gibt, der ihm sagt, was er in diesem Fall tun soll. Was meint ihr: Ist 'nichts detektieren' ein Ereignis?".

Experimentieren: Erkennen und nicht erkennen von Hindernissen (Gruppenarbeit)

Die Lehrerin verteilt das Arbeitsblatt 26 (Thymios Sensoren). Jede Gruppe probiert die vorgeschlagenen Pro­gramme aus und beantwortet die Fragen. Bei jedem neuen Programm wird das vorherige gelöscht.

Das Programm 5 enthält zwei Tests. Sie stehen untereinander.

Gemeinsame Erörterung

Die Klasse stellt fest, dass man mit VPL sehr präzise Tests schreiben kann: Eine Anweisung kann ausgelöst werden, falls ein Sensor etwas detektiert (rotes Icon), falls ein Sensor nichts detektiert (weißes Icon) oder es egal ist, was ein Sensor detektiert (graues Icon).

Zusammenfassung

Die Schüler fassen zusammen, was sie in dieser Unterrichtsstunde gelernt haben.

Beispiel:

  • Wenn ein Sensor etwas detektiert, spricht man von einem Ereignis.
  • Bedingungen sind zum Beispiel: "Wenn das Ereignis stattgefunden hat" oder "Wenn das Ereignis nicht stattgefunden hat".

Mögliche Erweiterung

Die Schüler, die besonders schnell arbeiten, können die Programme des Ar­beitsblattes 25 vervoll­ständigen.

Letzte Aktualisierung: 17.1.2017

Allgemeine Informationen Alphabetischer Index Sitemap Häufig gestellte Fragen La main à la pâte

Anmeldung

Passwort vergessen?

Registrieren