Direkt zum Inhalt
Zum Ende des Inhalts
Zur Service-Navigation
Zur Suche
Zur Hauptnavigation
Zur Anmeldung/Registrierung

Homepage > Fragen > Fragenarchiv > Naturwissenschaft > Astronomie > Himmel, Erde, Universum

Wie entstehen Kometen?

Frage von:
Datum: 23.3.2007

Wie entstehen Kometen?
Iloée, 3. Klasse


Antwort von:
Datum: 5.4.2007

Guten Tag,
Wenn man sagt, dass man am Himmel einen Kometen sieht, spricht man von einem langen Lichtschweif am nächtlichen Himmel. Im Januar [2007] konnte man zum Beispiel den Kometen McNaught (allerdings hauptsächlich in der südlichen Halbkugel) sehen.
Der Kometenschweif besteht aus Gas und Staub, der leuchtet,
weil er das Licht der Sonne reflektiert. Der Schweif hat eine sehr geringe Dichte (wenn die Erde einen Kometenschweif durchqueren würde, würden wir davon nichts merken) und erstreckt sich über Hunderttausende von Kilometern.
Es fängt mit einem Kometenkern an: ein sehr großer Ball aus Schnee, Eis und Staub, der einige Hundert Meter bis maximal 10 km groß ist. Dieser Kometenkern bewegt sich im Sonnensystem, indem er um die Sonne fliegt, genau wie die Erde um die Sonne herumfliegt. Aber während sich die Erde immer ungefähr im gleichen Abstand von der Sonne befindet, bewegt sich der Komet auf einer lang gezogenen Umlaufbahn (einer Ellipse). Manchmal ist der Komet sehr weit von der Sonne entfernt und man sieht ihn nicht; wenn er sich allerdings in Sonnennähe befindet wird sein Kern wärmer; Eis und Schnee wandeln sich in Gas um, das die Staubteilchen mitreißt. Dieses Gas-Staub-Gemisch bildet den
Kometenschweif. Die Form des Schweifs entsteht durch die Bewegung des Kometen und die Wirkung der Sonne. Wenn der Komet sich wieder von der Sonne entfernt, verschwindet sein Schweif langsam wieder.

Die Kometenkerne sind Überreste von der Entstehung des Sonnensystems (vor über 4 Milliarden Jahren), Trümmer in gewisser Weise. Planeten wie die Erde haben sich durch Kollisionen von Mikroplaneten (so genannten Planetisimalen) gebildet, die Kometen oder Asteroiden sehr ähnelten. Die Kometenkerne sind seit dieser Zeit fast gleich geblieben, deshalb sind sie für Astronomen auch so interessant. Eine Raumsonde, Rosetta, ist gerade unterwegs zu einem Kometen, den sie im Jahr 2014 erreichen wird.
Es gibt wahrscheinlich Milliarden von Kometenkernen im Sonnensystem, die allerdings unsichtbar sind, da sie zu weit von der Sonne und von uns entfernt sind.
Fabienne Casoli


Antwort von:
Datum: 4.4.2007

Kometen entstehen wahrscheinlich zusammen mit Planeten. In den Galaxien gibt es Staub- und Gaswolken, aus denen die Sterne entstehen. Solch eine Gaswolke kollabiert und wird zum Stern, um den herum eine Staub- und Gasscheibe kreist. In dieser Scheibe entstehen dann Planeten und Kometen.

Allgemeine Informationen E-Mail Alphabetischer Index Sitemap Häufig gestellte Fragen La main à la pâte
Was sind eigentlich Sonnentaler?

Anmeldung

Passwort vergessen?

Registrieren