Direkt zum Inhalt
Zum Ende des Inhalts
Zur Service-Navigation
Zur Suche
Zur Hauptnavigation
Zur Anmeldung/Registrierung

Homepage > Fragen > Fragenarchiv > Naturwissenschaft > Optik > Farben

Was wird aus den Farben im Dunkeln?

Frage von:
Datum: 11.9.2005

Guten Tag,
was wird aus den Farben im Dunkeln? Anders gesagt, welche Farbe haben Gegenstände im Dunkeln? Kann man dazu ein Experiment machen?
Vielen Dank.


Antwort von:
Datum: 12.9.2005

Farbe ist in erster Linie definiert durch das Empfinden, das ein Gegenstand auf das Auge verursacht, und dies hängt vom Beobachter ab: Bienen nehmen ultraviolettes Licht wahr, das wir nicht sehen können. Rotgrünblinde sehen nicht die gleichen Farben wie andere Menschen. Um die Farbe zu sehen, muss Licht ins Auge gelangen. Man kann zwar auch das Auge durch ein Instrument ersetzen, das die Farbe messen kann (eine Digitalkamera, ein Spektrometer…), aber in jedem Fall kann man einen Gegenstand nur sehen, wenn dieser beleuchtet wird (oder selbst leuchtet). Gibt es denn die Farbe eines Gegenstandes unabhängig davon, ob man ihn beobachtet, ist sie eine Eigenschaft des Gegenstandes oder gibt es die Farbe nur "in unseren Köpfen"?
Wenn der Gegenstand nicht beleuchtet wird, können weder ein Beobachter noch ein Instrument seine Farbe erkennen. Zu wissen, ob es sie trotzdem gibt, ist keine wissenschaftliche Fragestellung, sondern eine sehr bekannte philosophische Frage (genauer genommen eine ontologische Frage).
Wie ist es denn, wenn ein Gegenstand seine Farbe im Dunkeln verändert? Das Blatt eines Baumes zum Beispiel, das in einem Keller liegt, langsam verwelkt und braun wird. Hat es zu jeder Zeit eine Farbe? Dies ist eine Frage des philosophischen Standpunktes über das, was Beobachten und Wahrnehmen eigentlich ist.
Vom wissenschaftlichen Standpunkt her würde man eher sagen, dass es die Farbe gibt, weil sie im Prinzip zu jedem Zeitpunkt messbar ist, ob man sich nun dazu entscheidet sie zu messen oder nicht.


Antwort von:
Datum: 12.9.2005

Die meisten Gegenstände werden durch das Licht (so lange es nicht zu hell ist) nicht verändert. Man kann also sagen, dass die Gegenstände im Dunkeln ihre Farbe behalten. Dummerweise kann man ohne Licht diese Farbe nicht erkennen! Aber man kann auch behaupten, dass es so ist, wie wenn man die Augen schließt: Das ändert ja auch nicht die Farbe der Gegenstände!
Wenn man ein Experiment machen wollte, könnte man schrittweise das Licht herunterdrehen und beobachten, ob sich die Farbe des Gegenstandes verändert.
Die Farbe hängt vom Gegenstand ab, von der Farbe des Lichts (buntes oder weißes Licht), mit dem der Gegenstand beleuchtet wird, aber auch vom Auge. Zum Beispiel sieht ein Rotgrünblinder die Farben anders als andere Menschen.
Wenn das Licht immer schwächer wird, "schaltet" das Auge auf Nachtsichtmodus und die Farbwahrnehmung verändert sich. Man hat dann den Eindruck, dass die Farbe sich verändert, aber es ist nicht die Farbe des Gegenstandes, die anders wird, sondern nur die Art, wie unser Auge diese Farbe wahrnimmt.

Allgemeine Informationen E-Mail Alphabetischer Index Sitemap Häufig gestellte Fragen La main à la pâte
Was sind eigentlich Sonnentaler?

Anmeldung

Passwort vergessen?

Registrieren