Direkt zum Inhalt
Zum Ende des Inhalts
Zur Service-Navigation
Zur Suche
Zur Hauptnavigation
Zur Anmeldung/Registrierung

Homepage > Aktivitäten > Mechanik > Bewegung > Ich bin öko-mobil! – Bildung für eine nachhaltige Mobilität > Große Erfindungen > 6: Das Flugzeug > Rolle der Flugzeugflügel

6.3: Die Rolle der Flugzeugflügel (fakultativ)

Autor/inn/en:
Publikation: 9.3.2015
Lernstufen: 23
Übersicht: Die Schüler machen Experimente und überzeugen sich von der Wichtigkeit der Form der Flügel.
Angestrebte Kenntnisse:
  • Das Profil des Flügels bewirkt, dass die Kraft nach oben gerichtet ist.
  • Der Auftrieb nimmt zu, wenn die Fläche der Flügel größer wird.
  • Der Auftrieb nimmt mit der Geschwindigkeit des Flugzeugs zu.
  • Dank des Auftriebs kann das Flugzeug fliegen.
Wortschatz: Auftrieb
Dauer: 1 Stunde
Material: Für jede Gruppe:
  • ein Blatt Papier
  • ein Haartrockner, Gebläse oder Ventilator
  • 2 bis 3 Holzspieße (oder Mikado-Stäbe)
  • 2 Strohhalme
  • eine kleine Styroporplatte
Herkunft: La main à la pâte, Paris

Ausgangsfrage

Die Lehrerin zeigt den Schülern, welche experimentelle Anordnung sie verwen­den werden:

Die Lehrerin führt das Experiment noch nicht durch, sondern fragt erst: "Was denkt ihr, was passieren wird, wenn ich den Haartrockner (den Ventilator) einschalte?". Die Schüler notieren ihre Antworten in ihre Versuchshefte.

Foto: Ein Schüler schreibt seine Vermutungen auf

Abb. 1: Ein Schüler schreibt seine Vermutungen auf [1].

Experiment (Gruppenarbeit)

Die Schüler führen das Experiment mit dem bereitgestellten Material durch. Will man Zeit gewinnen, kann man die kleinen Aufbauten schon vorbereiten.

Fotos: Die Luft des Haartrockners hebt den Flügel an

Abb. 2: Im Luftstrom des Haartrockners hebt der "Flügel" ab (rechts wird er ver­formt, aber das spielt hier keine Rolle) [1].

Damit das Experiment gut gelingt, sollte man einen relativ starken Haartrock­ner oder Ventilator verwenden und darauf achten, dass die Holzspieße schön parallel ausgerichtet sind (damit die Strohhalmstücke ohne Schwierigkeiten gleiten können).

Das Experiment als Video: www.youtube.com/watch?v=AQmYlptL-qQ

Gemeinsame Erörterung

Die Lehrerin fragt nun: "Wie kann man erreichen, dass das Blatt leichter fliegt?". Die Parameter, die man verändern kann, sind die folgenden:

Fakultatives Experiment (Gruppenarbeit)

Zur Überprüfung der Annahmen wird jeweils ein Parameter verändert. Achtung, wenn die Abhängigkeit von der Flügelform untersucht wird, muss die Anord­nung so stabil sein, dass der Wind den Flügel nicht verformt.

Zusammenfassung

Die Klasse formuliert gemeinsam eine Schlussfolgerung.

Beispiel: Das Profil des Flügels bewirkt, dass der Luftstrom eine aufwärts gerichtete Kraft ausübt. Der Auftrieb, der das Flugzeug zum fliegen bringt, wird bei größerer Flügelfläche und höherer Geschwindigkeit größer.


Fußnote

1: Abb. 1 und 2: 6. Klasse von Igor Ferrieu (Le Kremlin-Bicêtre)

Letzte Aktualisierung: 27.6.2016

Allgemeine Informationen Alphabetischer Index Sitemap Häufig gestellte Fragen La main à la pâte

Anmeldung

Passwort vergessen?

Registrieren