Direkt zum Inhalt
Zum Ende des Inhalts
Zur Service-Navigation
Zur Suche
Zur Hauptnavigation
Zur Anmeldung/Registrierung

Homepage > Aktivitäten > Informatik > Programmieren > 1, 2, 3 ... > Klasse 1 bis 3 > 3: Das große Abenteuer > Eine Nachricht entschlüsseln

3.2: Eine Nachricht entschlüsseln

Autor/inn/en:
Publikation: 15.9.2016
Lernstufe: 2
Übersicht: Kaum ist sie vom Berg hinabgestiegen, muss Malaika eine Nachricht ent­schlüsseln, die in einen Baumstamm geritzt wurde. Die Schüler helfen ihr dabei.
Angestrebte Kenntnisse:
  • Information:
    • Man kann eine Textnachricht verschlüsseln, indem man die Buchstaben z. B. durch ihnen zugeordnete Zahlen ersetzt.
Wortschatz: verschlüsseln, entschlüsseln
Dauer: 45 Minuten
Material: Für jeden Schüler (Klasse 2 und 3): Für die Klasse:
Herkunft: La main à la pâte, Paris

Ausgangssituation

Malaika ist den Berg hinuntergekommen und hat die Lichtung erreicht. Auf der Lichtung sieht sie, in einen Baumstamm geritzt, eine verschlüsselte Nachricht.

Experimentieren: Eine verschlüsselte Nachricht entschlüsseln (Gruppenarbeit)

Der Lehrer projiziert die erste Hälfte des Arbeitsblattes 14 (Eine geheime Nach­richt) an die Wand. Es ist die geheime Nachricht, die auf dem Baumstamm steht. Er fragt die Schüler, ob sie irgendetwas mit der Nachricht anfangen können. Sie können sie nicht lesen; es sieht aus wie ein normaler Text, der in einer unbekannten Sprache geschrieben worden ist. Die verwendeten Symbole sind Zahlen (es sind die uns vertrauten indisch-arabischen Ziffern). Vielleicht muss man nur eine Zuordnung zwischen den Zahlen und den Buchstaben des Alphabets finden? Der Lehrer führt die Begriffe "verschlüsseln" und "entschlüs­seln" ein.

Pädagogische Anmerkungen

  • Mit Erstklässlern wird die Nachricht an der Tafel entschlüsselt. Zweit- und Drittklässler können zunächst in Zweiergruppen arbeiten und die Buchstaben selber schreiben.
  • Um das Entschlüsseln zu vereinfachen, werden keine Punkte und Kom­mas in der Nachricht verwendet. Die verschlüsselte Nachrichte enthält auch kein ä, ö, ü und ß.
  • Statt verschlüsseln kann man auch kodieren oder chiffrieren sagen. Eine verschlüsselte oder chiffrierte Nachricht soll geheim bleiben, sie ist vertraulich. Nur der Empfänger soll sie entschlüsseln und lesen können. Kodieren ist ein allgemeinerer Begriff. In der Informatik kodiert man, indem man Buchstaben durch Zahlen darstellt.
  • Bei der "klassischen" Verschlüsselung wird ein "A" durch "01" dargestellt. Man braucht die Null vor der Eins, weil alle verschlüsselten Symbole die gleiche Länge haben sollen. Mit jüngeren Kindern, die gerade erst da­mit beginnen, sich mit dem Zahlensystem vertraut zu machen, sollte man die Null weg­las­sen: Eine Zahl fängt nicht mit einer Null an (außer die Null selber na­türlich). Aus diesem Grund sind die einzelnen Symbole der Nachricht in Kästchen geschrieben, so sind die einzelnen "Buchsta­ben" eindeutig voneinander getrennt.

Der Lehrer zeigt den Schülern nun auch die zweite Hälfte des Arbeitsblattes 14 (Eine geheime Nachricht). Die Schüler sollen nach Anhaltspunkten suchen, die bei der Entschlüsselung der Nachricht helfen könnten. Sie machen Vorschläge, welche Zahl welchem Buchstaben entspricht. An der Tafel füllt der Lehrer nach und nach die Zuordnungstabelle aus.

Zwei Mädchen entschlüsseln eine Nachricht

Abb. 1: Zwei Mädchen entschlüsseln eine Nachricht [1].

Wenn die Schüler nicht genau wissen, wie sie beginnen sollen, kann der Lehrer ihnen mit ein paar Fragen auf die Sprünge helfen.

Gemeinsame Erörterung

In Gemeinschaftsarbeit entschlüsselt die Klasse die geheime Nachricht. In die­ser Zeichenkodierung entsprach das A der 1, das B der 2 und so weiter und so fort, und das Z der 26. Die Nachricht lautet somit:

FOLGE DEM FLUSS
BIS ZUM MEER
IM WASSER RUHT
EIN WUNDERBARER
SCHATZ

Entschlüsselte Nachricht an der Tafel

Abb. 2: Entschlüsseln der Nachricht an der Tafel

Die Schüler verschlüsseln nun weitere Nachrichten. Sie schicken diese an ihre Mitschüler, die sie entschlüsseln müssen, um sie lesen zu können. Auch hier sollte darauf geachtet wer­den, dass jede Zahl in ein Kästchen geschrieben wird.

Zusammenfassung

Die Schüler fassen zusammen, was sie in dieser Unterrichtsstunde gelernt haben.

Beispiel: Man kann eine Nachricht verschlüsseln, indem man die Buchsta­ben durch ihnen zugeordnete Zahlen ersetzt (z. B. 1 für A, 2 für B usw.).


Fußnote

1: Abb. 1: 2. Klasse von Vanessa Guionie (Bergerac)

Letzte Aktualisierung: 14.12.2016

Allgemeine Informationen E-Mail Alphabetischer Index Sitemap Häufig gestellte Fragen La main à la pâte
Was sind eigentlich Sonnentaler?

Anmeldung

Passwort vergessen?

Registrieren