Direkt zum Inhalt
Zum Ende des Inhalts
Zur Service-Navigation
Zur Suche
Zur Hauptnavigation
Zur Anmeldung/Registrierung

Homepage > Aktivitäten > Materie und Stoffe > Wasser > Schmutziges Wasser, klares Wasser, reines Wasser > Das Einsickern von Düngemitteln

Das Einsickern von Düngemitteln und die Gefahren für die Umwelt

1 Ausgangsfrage 2 Vom schmutzigen zum klaren Wasser 3 Ist salziges Wasser rein? 4 Das Einsickern von Düngemitteln und die Gefahren für die Umwelt
Autor/inn/en:
Publikation: 1.4.2001
Lernstufe: 3
Übersicht:
  • Das Filtern und Einsickern in der Natur
  • Wie kann man beweisen, dass Düngemittel in das Grund­wasser gelangen?
  • Das Phänomen der Auflösung
Herkunft: La main à la pâte, Paris

Das Einsickern von Düngemitteln: Simulationsexperiment

Ausgangssituation

Ziel

Es geht hauptsächlich darum, mehrere Methoden, die bereits untersucht wurden, erneut einzusetzen und diese zu verknüpfen.

Schülerarbeiten

Die Vorschläge der vier Gruppen

Der Vorschlag von Gruppe 1

Abb. 1: Der Vorschlag von Gruppe 1

Der Vorschlag von Gruppe 2

Abb. 2: Der Vorschlag von Gruppe 2

Der Vorschlag von Gruppe 3

Abb. 3: Der Vorschlag von Gruppe 3

Der Vorschlag von Gruppe 4

Abb. 4: Der Vorschlag von Gruppe 4

Die Versuchsprotokolle von Guillaume (5. Klasse) und Cindy (4.Klasse)

Versuchsprotokoll von Guillaume

Abb. 5: Das Versuchsprotokoll von Guillaume

Versuchsprotokoll von Cindy

Abb. 6: Das Versuchsprotokoll von Cindy

Anmerkung: Die Drittklässler haben an dieser Phase der Versuchsentwicklung nicht teilgenommen, dazu sind sie noch etwas zu jung. Sie waren allerdings dabei, als die Älteren ihre Versuchsvorrichtungen vorgestellt haben und haben bei der Durchführung der Experimente mitgemacht.


Einsickern von Düngemitteln: Gegenversuch

Ziel

Das Ziel ist methodologischer Art. Es geht darum zu zeigen, dass man in vielen Fällen ein Gegenversuch braucht, bevor man eine Schlussfolgerung ziehen kann.

Kurze Darstellung des Ablaufs

Keine der Schülergruppen hat daran gedacht, ihren Versuch durch einen Gegen­versuch zu überprüfen.

Um sie auf die Idee eines Gegenversuchs zu bringen, kann man ihnen folgende Frage stellen: "Wie kann man sicher sein, dass der Bodensatz das Düngemittel ist? Könnte man sich ein Experiment ausdenken, um das zu überprüfen?"

In Gruppenarbeit überlegen sich die Kinder einen Gegenversuch und führen diesen durch. Das Versuchsprotokoll wird von jedem Schüler einzeln verfasst.

Den Schülern wird ein Organigramm verteilt, in dem die einzelnen Schritte der Vorgehensweise zusammengefasst sind und das jeder einzeln vervollständigen soll.

Schülerarbeiten

Das Versuchsprotokoll und das Organigramm von Guillaume (5. Klasse) und Cindy (4. Klasse)

Versuchsprotokoll und Organigramm von Guillaume

Abb. 7: Versuchsprotokoll und Organigramm von Guillaume

Versuchsprotokoll und Organigramm von Cindy

Abb. 8: Versuchsprotokoll und Organigramm von Cindy


Kann man jede beliebige Substanz in Wasser auflösen?

Ausgangssituation

Die Schüler haben im Verlauf dieser Unterrichtseinheit bereits zwei verschie­dene Substanzen in Wasser gelöst. Die Frage, die sich jetzt stellt ist: "Kann man jede beliebige Substanz in Wasser auflösen?"

In kleinen Gruppen tauschen die Schüler ihre Gedanken aus, machen Wetten und überprüfen ihre Annahmen experimentell. Anschließend schreiben sie ein Versuchsprotokoll ihrer Experimente auf ein Plakat.

Ziele

Schülerarbeiten

Zwei Plakate

Plakat 1

Abb. 9: Plakat 1

Plakat 2

Abb. 10: Plakat 2

Letzte Aktualisierung: 3.4.2015

Allgemeine Informationen Alphabetischer Index Sitemap Häufig gestellte Fragen La main à la pâte

Anmeldung

Passwort vergessen?

Registrieren