Direkt zum Inhalt
Zum Ende des Inhalts
Zur Service-Navigation
Zur Suche
Zur Hauptnavigation
Zur Anmeldung/Registrierung

Homepage > Aktivitäten > Mechanik > Bewegung > Ich bin öko-mobil! > Ich bin öko-mobil! – Einstieg über das Auto

Ich bin öko-mobil! – Einstieg über umwelt­freundliche Fortbewegungsmittel

Dieser Einstieg beginnt mit der Erfindung des Rads und fährt mit der Geschich­te und der Funktionsweise des Fahrrads fort. Das Fahrrad wird anschließend mit anderen Fortbewegungsmitteln verglichen, wobei verschiedene Kriterien berücksichtigt werden: Energie, Umweltverschmutzung, Sport usw. Die Schüler untersuchen, wie umweltfreundliche und öffentliche Verkehrsmittel die Alterna­tive zum Auto sind oder werden können. Sie untersuchen weiterhin, wie sich Verkehrsmittel in den letzten drei Generationen verändert haben.

Auch hier gibt es wieder zwei Fortsetzungsmöglichkeiten: Was bringt es, wenn man zu Fuß geht (Einrichtung eines "laufenden Schulbusses") bzw. wie lassen sich in der Stadt der Zukunft umweltfreundliche Fortbewegungsmittel imple­mentieren?


Geschichte und Erfindungen 2.1: Wie lassen sich schwere Lasten transportieren?
2.2: Welche Rolle spielen Gewicht, Steigung und Bodenbeschaffen­heit?
2.3: Die Erfindung des Rads
3.1: Geschichte des Fahrrads
3.2: Wie funktioniert ein Fahrrad?
3.3: Wie wird die Bewegung auf die Räder übertragen?
3.4: Wie funktioniert eine Gangschaltung?
Auswirkungen E2: Die Vor- und Nachteile des Verkehrs
7.3: Körperliche Aktivität bei der Benutzung verschiedener Ver­kehrsmittel
Ökomobilität 11.2: Intermodalität: Wie kann man verschiedene Verkehrsmittel am besten kombinieren?
9.3: Entwicklung des Personenverkehrs
Zur Auswahl
Ökomobilität:
4 Stunden über die Einrichtung eines "laufenden Busses"
Ökomobilität:
4 Stunden über die ideale Stadt der Zukunft

Letzte Aktualisierung: 18.7.2016

Allgemeine Informationen E-Mail Alphabetischer Index Sitemap Häufig gestellte Fragen La main à la pâte
Was sind eigentlich Sonnentaler?

Anmeldung

Passwort vergessen?

Registrieren