Direkt zum Inhalt
Zum Ende des Inhalts
Zur Service-Navigation
Zur Suche
Zur Hauptnavigation
Zur Anmeldung/Registrierung

Homepage > Aktivitäten > Mechanik > Bewegung > Ich bin öko-mobil! > Ökomobilität > 10: Einrichtung eines "laufenden Busses" > Kommunikationsarbeit zum Pedibus

10.4: Kommunikationsarbeit zum Pedibus

Autor/inn/en:
Publikation: 5.3.2015
Lernstufen: 23
Übersicht: Die Schüler erstellen in Gruppenarbeit Karten mit den Streckenplänen, Pedibus-Pässe und Informationsmaterial (für die Eltern, die Schule, die Gemeinde/das Viertel).
Angestrebte Kenntnisse:
  • Die hohe Verkehrsdichte, insbesondere im Straßenverkehr, hat nachtei­lige Konsequenzen für die Gesundheit, die Umwelt und die Lebensqua­lität.
  • Werden die Bewohner der Schulumgebung über die Einrichtung des Pedi­busses informiert, wird der Schulweg sicherer.
Wortschatz: Kommunikation, Informationsmaterial
Dauer: 1 Stunde 30 Minuten
Material: Für die Klasse:
  • Schilder
  • große Plakate
  • Material für den Kunstunterricht
  • eine A3-Kopie des Stadtplans (bzw. eines Ausschnitts aus dem Stadtplan)
  • Beispiele für Plakate und Schilder von bereits existierenden Pedibussen
Für jede Gruppe:
Herkunft: La main à la pâte, Paris

Vorbemerkung

Es gibt zwei mögliche Einstiege in diese Unterrichtsstunde.

Ausgangsfrage

Die Lehrerin fragt die Schüler: "Warum und wie sollten wir andere über den Pedibus informieren?". Die Schüler machen sich Gedanken: Was soll mitgeteilt werden? Wer sollte informiert werden? Was für Material sollte die Klasse erstel­len?

Schriftliche Aufzeichnung (Gruppenarbeit)

Je nachdem, was die Klasse plant, ist es sinnvoll, Gruppen zu bilden, um die Arbeit aufzuteilen. Die Aufgaben sind in dem Arbeitsblatt 40 (Kommunikations­arbeit rund um den Pedibus) zusammengestellt.

Achtung: Ziel ist es, dass das Informationsmaterial am Ende der Stunde fertiggestellt ist. Die einzelnen Gruppen müssen sich also schnell einigen: Sie sollten nur einen Text, nur ein Plakat, nur einen Pedibus-Pass erstellen. Die Lehrerin muss unter Umständen vermitteln. Aus Zeitgründen ist es sinnvoll, eine Gruppe nur an einer Art von Informationsmaterial arbeiten zu lassen.

Gemeinsame Erörterung / Zusammenfassung

Jede Gruppe präsentiert, was sie gemacht hat. Das Ergebnis wird diskutiert. Eventuell kann die Lehrerin Beispiele von professionell erstelltem Informations­material vorstellen (siehe die Linkliste weiter unten).

Während der Vorstellung der verschiedenen Informationsmaterialien kann die Lehrerin darauf hinweisen, dass es sinnvoll sein könnte, das Material teilweise zu vereinheitlichen, indem zum Beispiel wiederkehrende Elemente verwendet werden: ein Logo (etwa ein Bus mit Beinen und Füßen), ein Farbmuster, gra­fische Stilelemente. Wenn die Klasse es wünscht, kann sie das Informations­material ein letztes Mal verbessern. Anschließend kann es verteilt werden.

Ein Plakat und ein Brief an die Eltern

Abb. 1: Ein Plakat und ein Brief an die Eltern [1]

Ein Pedibus-Pass

Abb. 2: Ein Pedibus-Pass [1]

Plakat für eine Haltestelle des Pedibusses

Abb. 3: Plakat für eine Haltestelle des Pedibusses [1]

Pädagogische Anmerkungen

  • Die Arbeit hört hier nicht auf. Die Einrichtung eines Pedibusses ist das wichtige Endergebnis eines Mobilitätsprojektes, das viel Zeit bean­sprucht. Doch der Pedibus nimmt dann seinen Weg auf und sollte nach ein paar Monaten bewertet werden.
  • Das Ziel des Projektes ist nicht unbedingt die endgültige Einrichtung eines Pedibusses, – das bedeutet nämlich den permanenten Einsatz zahlreicher Akteure (nicht nur einer Klasse) –, sondern vielmehr eine Idee und Planung auszuprobieren, die auch später wieder aufgenommen und umgesetzt werden kann.
  • Die Klasse kann auch mit der Presse Kontakt aufnehmen. Journalisten können zum Beispiel den Schülern bei der Kommunikationsarbeit zum Pedibus helfen, oder authentisch über die Anbringung der Signaletik berichten.

Einige Links zum Thema Pedibus und Fußverkehr


Fußnote

1: Abb. 1: 5. Klasse von Anne-Marie Lebrun (Bourg-la-Reine)

Letzte Aktualisierung: 31.7.2017

Allgemeine Informationen E-Mail Alphabetischer Index Sitemap Häufig gestellte Fragen La main à la pâte
Was sind eigentlich Sonnentaler?

Anmeldung

Passwort vergessen?

Registrieren