Direkt zum Inhalt
Zum Ende des Inhalts
Zur Service-Navigation
Zur Suche
Zur Hauptnavigation
Zur Anmeldung/Registrierung

Homepage > Dokumentation > Pädagogik > Rolle der Lehrenden > Im Unterricht > Wissenschaftliche Diskussion

Die Gespräche erleichtern, eine wissenschaftliche Diskussion aufbauen

Autor/inn/en:
Publikation: 1.11.1998
Herkunft: La main à la pâte, Paris

Jedes Versuchsergebnis, jede Erklärung eines Phänomens, jede theoretische Entwicklung, jede Klassifizierung, die ein/e Forscher/in oder ein/eine angehende/r Wissenschaftler/in vorträgt, ist unausweichlich Gegenstand eines wissenschaftlichen Disputes, in dem Ideen, Argumente und Gegenargumente ausgetauscht werden. Dabei geht es darum, anderen zu erklären, auf was man sich bezieht, wie man seine Beobachtungen ordnet, wie sich der Gegenstand in einen etablierten und akzeptierten Wissenskomplex einfügt. Jedes Versuchsergebnis führt zu Diskussionen über das Experiment, aus dem es hervorgegangen ist, über die Voraussetzungen, über die Stichhaltigkeit, über seine Gültigkeit. Jede Verbindung, die man zwischen verschiedenen Beobachtungen herstellt, verweist auf eine Weltanschauung, die nicht unbedingt von allen geteilt wird.

Letzte Aktualisierung: 28.6.2013

Allgemeine Informationen E-Mail Alphabetischer Index Sitemap Häufig gestellte Fragen La main à la pâte
Was sind eigentlich Sonnentaler?

Anmeldung

Passwort vergessen?

Registrieren