Direkt zum Inhalt
Zum Ende des Inhalts
Zur Service-Navigation
Zur Suche
Zur Hauptnavigation
Zur Anmeldung/Registrierung

Homepage > Aktivitäten > Informatik > Programmieren > 1, 2, 3 ... > Klasse 1 bis 3 > 5: Das große Abenteuer (Scratch)

Unterrichtseinheit 5: Das große Abenteuer – mit Scratch auf einem Computer

Autor/inn/en:
Publikation: 14.9.2016
Lernstufe: 2
Material: Scratch-Skripte: Dateien für Figuren und Hintergründe + Lösungen
Herkunft: La main à la pâte, Paris

In dieser Unterrichtseinheit wird Malaikas Abenteuer in Form eines einfachen Zeichentrickvideos nacherzählt. Während in der Unterrichtsstunde 4 mit Tab­lets und Scratch Junior gearbeitet wurde, werden hier Computer und Scratch eingesetzt.

Scratch anstatt Scratch Junior

Für jüngere Schüler eignet sich Scratch Junior besser. Besitzt die Schule je­doch nur Computer und keine Tablets, kann man auch mit Scratch lernen zu programmieren, allerdings frühestens ab der 3. Klasse – die Schüler müssen bereits lesen können und sicher sein im Umgang mit Maus und Tastatur. Diese Unterrichtseinheit verbindet Malaikas Geschichte (die für Erst- bis Drittklässler gedacht ist) mit einem Werkzeug (Scratch), das eher für Viert- bis Sechst­klässler geeignet ist. Die Unterrichtseinheit wurde allerdings – erfolgreich – mit Drittklässlern getestet.

Scratch kann online genutzt werden, allerdings nur dann, wenn eine sehr gute Internetverbindung vorhanden ist: https://scratch.mit.edu.
Wir empfehlen, Scratch (kostenlos) herunterzuladen (Scratch gibt es für Win­dows, Mac OS und Linux) und auf den Schülercomputern zu installieren:
https://scratch.mit.edu/scratch2download.

Die Arbeitsumgebung vorbereiten

Der Lehrer sollte Scratch vorab auf allen Computern installieren (zwei Schüler sollten sich einen Computer teilen). Auf dem Desktop sollte es eine Verknüp­fung mit Scratch geben sowie einen Ordner, in dem sich die Dateien mit den benötigten Figuren und Hintergründen befinden. In die­sem Ordner können die Schüler dann auch ihre fertigen Programme spei­chern. Zusätzlich sollten die Dateien am Schluss jeder Unterrichtsstunde auf einem USB-Stick gespeichert werden.

Das Projekt unbedingt vorher selber durchführen

Es ist ganz wichtig, dass sich der Lehrer vor der ersten Unterrichtsstunde min­destens zwei Stunden Zeit nimmt, um sich mit Scratch vertraut zu machen. Er sollte die gesamte Unterrichtseinheit einmal selbst durchgeführt haben. Sonst kann es passieren, dass er den Schülern die benötigten Hilfestellungen nicht wird geben können.

In der Unterrichtseinheit gibt es eine Reihe von Aufgaben, die je nach Schwie­rig­keitsgrad mit verschiedenfarbigen Punkten gekennzeichnet sind:

Grüner Punkt einfach – kann jeder Schüler leicht lösen
Blauer Punkt mittel – die meisten Schüler schaffen es allein, manche müssen ein bisschen angeleitet werden
Roter Punkt schwierig – die meisten Schüler brauchen Hilfestellungen
Schwarzer Punkt sehr schwierig – alle Schüler brauchen Anleitung

Nützliche Links zu Scratch

Letzte Aktualisierung: 22.12.2016

Allgemeine Informationen E-Mail Alphabetischer Index Sitemap Häufig gestellte Fragen La main à la pâte
Was sind eigentlich Sonnentaler?

Anmeldung

Passwort vergessen?

Registrieren