Direkt zum Inhalt
Zum Ende des Inhalts
Zur Service-Navigation
Zur Suche
Zur Hauptnavigation
Zur Anmeldung/Registrierung

Homepage > Aktivitäten > Mechanik > Bewegung > Ich bin öko-mobil! > Große Erfindungen > 5: Das Auto > Elektrische Schaltung für das Solarauto

5.5: Elektrische Schaltung für das Solarauto

Autor/inn/en:
Publikation: 9.3.2015
Lernstufe: 3
Übersicht: Die Schüler fügen der elektrischen Schaltung der letzten Unterrichtsstunde einen Schalter hinzu.
Angestrebte Kenntnisse: Der Stromkreis eines Elektroautos enthält: einen Generator, Kabel, einen Schalter und einen Motor.
Wortschatz: Schalter
Dauer: 1 Stunde
Material: Für jede Gruppe:
  • 1 Solarmodul (150 mA)
  • 1 Elektromotor (3,3 V)
  • Kabel
  • 1 Leuchtdiode (oder eine Glühlampe)
  • 1 wiederaufladbare Batterie (Akku)
  • kleine Räder oder Schraubverschlüsse von Plastikflaschen
  • 1 Handbohrer (um Löcher in die Plastikflaschenverschlüsse zu bohren)
  • 1 Schalter
Herkunft: La main à la pâte, Paris

Die elektrische Schaltung (Gruppenarbeit)

Um den Begriff des Schalters einzuführen, kann die Lehrerin die Frage stellen: "Wie kann man das Auto nach Wunsch starten und anhalten?". Bevor die kom­plette Schaltung zusammengebaut wird, sollten die Schüler zunächst einfache Aufbauten erkunden (Batterie-Motor-Schalter zum Beispiel).

Sobald sie die prinzipielle Funktionsweise eines Schalters begriffen haben, sol­len die Schüler die gesamte elektrische Schaltung für ihr Solarauto in einer schematischen Zeichnung zusammenfassen. Aus dem Schema sollte hervorge­hen, wo sich Batterie und Schalter befinden, wie viele Antriebsräder das Fahr­zeug hat, und – falls es zwei sind – welche Art von Schaltung (parallel oder in Reihe) für die Stromversorgung der Antriebsräder vorgesehen ist. Wer möchte, kann zusätzlich einzeichnen, wie das Solarmodul die Batterie auflädt.

Zeichnung des Stromkreises

Abb. 1: Zeichnung der geplanten Schaltung [1]

Technische Umsetzung (Gruppenarbeit)

Die Schüler bauen ihre Schaltungen auf.

Foto: Ein Stromkreis mit Verbraucher

Abb. 2: Diese Gruppe hat einen vollständigen Aufbau realisiert. Das Solarmodul speist eine Batterie, die zwei in Reihe geschaltete Motoren mit Strom versorgt. Aber der Schalter ist falsch verkabelt: Er schließt die Batterie kurz! [1]

Zusammenfassung

Die Klasse erarbeitet eine gemeinsame Schlussfolgerung.

Beispiel: Der Stromkreis eines Elektroautos enthält: einen Generator, Kabel, einen Schalter und einen Motor.

Mögliche Erweiterung

Die Schüler modifizieren ihre Schaltung, sodass das Auto vorwärts und rück­wärts fahren kann.


Fußnote

1: Abb. 1 und 2: 6. Klasse von Igor Ferrieu (Le Kremlin-Bicêtre)

Letzte Aktualisierung: 18.1.2017

Allgemeine Informationen E-Mail Alphabetischer Index Sitemap Häufig gestellte Fragen La main à la pâte
Was sind eigentlich Sonnentaler?

Anmeldung

Passwort vergessen?

Registrieren