Direkt zum Inhalt
Zum Ende des Inhalts
Zur Service-Navigation
Zur Suche
Zur Hauptnavigation
Zur Anmeldung/Registrierung

Homepage > Austauschprojekte > Nachhaltigkeit > Bauen, Wohnen und Klimawandel / Écohabitat et changement climatique > FAQ

version française

FAQ


1: Wer kann beim Projekt mitmachen?

Alle Französischlehrer/innen sowie Lehrende in den Fächern Sachunterricht bzw. NaWi, Physik, Erdkunde, Biologie usw. in den Klassenstufen 5, 6 und 7 können mit ihrer Klasse an unserem Austauschprojekt "Nachhaltig bauen und Wohnen: Ist das Klima noch zu retten? – Écohabitat et changement climatique" teilnehmen.

Das Projekt kann interdisziplinär durchgeführt werden.

Bild: Sprungmarke zum
Seitenanfang

2: Meine Schule hat bereits eine Partnerschule in Frankreich. Kann ich im Rahmen der bestehenden Partnerschaft mitmachen?

Ja. Bitte erwähnen Sie die bestehende Partnerschaft einfach auf dem Anmeldeformular.

Bild: Sprungmarke zum
Seitenanfang

3: Meine Schule hat noch keine französische Partnerschule. Kann ich trotzdem mitmachen?

Wenn Sie noch keine Partnerklasse haben, übernimmt das Sonnentaler-Team die Suche einer geeigneten Partnerklasse. Kurz nach den Sommerferien 2012 werden die Partner­klassen bekannt gegeben.

Bild: Sprungmarke zum
Seitenanfang

4: Mit welcher Klassenstufe kann ich mitmachen?

Das Projekt kann in den Klassenstufen 5, 6 oder 7 durchgefürht werden. Die Schülerin­nen und Schüler sollten allerdings über ausreichende Kenntnisse verfügen, um sich in der Partnersprache austauschen zu können.

Bild: Sprungmarke zum
Seitenanfang

5: Wie gut sollten die Sprachkenntnisse der Schüler/innen sein?

Die Projektsprachen sind Deutsch und Französisch. Die Schüler/innen sollten über ausreichende Kenntnisse verfügen, um sich in der Partnersprache austauschen zu können.

Bild: Sprungmarke zum
Seitenanfang

6: Welches sind die Projektsprachen?

Die Projektsprachen sind Deutsch und Französisch. Die Sprache steht den Schüler/inne/n jedoch frei. Sie können auch beliebig zwischen beiden Sprachen wechseln.

Bild: Sprungmarke zum
Seitenanfang

7: Wie viele Stunden sollte ich für das Projekt aufwenden?

Das Projekt findet von Oktober/November 2012 bis Mai 2013 statt.

Die Lehrenden sollten mindestens 6 Stunden pro Monat für das Projekt aufwenden.

Das Modul besteht aus 5 Unterrichtseinheiten. Das Hauptziel des Projekts ist jedoch nicht, die 5 Unterrichtseinheiten alle durchzuführen, sondern sich zwischen 1 und 3 Unterrichtseinheiten vorzunehmen. Das Modul wurde in Unterrichtseinheiten eingeteilt, damit diese unabhängig voneinander durchgeführt werden können.

Ein regelmäßiger Austausch mit der Partnerklasse ist dagegen wichtig.

Der genaue Ablauf – Kommunikation mit der Partnerklasse sowie die Durchführung der Aktivitäten – steht nicht fest. Das Projekt stützt sich auf die Module Das Klima, mein Planet und ich! und Mein Haus, mein Planet und ich!. Die Lehrenden können jedoch natürlich gern eigene Aktivitäten entwickeln, andere mit dem Klimawandel und den ökologischen Aspekten des Bauens und Wohnens zusammenhängende Themen behandeln und andere Arbeits­unterlagen (Zeitungsartikel, Radiosendungen, usw.) verwenden.

Bild: Sprungmarke zum
Seitenanfang

8: Was sind die technischen Voraussetzungen?

Um an dem Projekt teilnehmen zu können, sollten die teilnehmenden Klassen einen Zu­gang zu einem PC-Raum mit Internetzugang haben. Weiterhin sollten sie über einen Scanner und/oder eine Digitalkamera verfügen, um die eigene Arbeit für die Partnerklasse zu dokumentieren. Schließlich sollte die Klasse oder der/die Lehrer/in eine E-Mail-Adresse haben.

Bild: Sprungmarke zum
Seitenanfang

9: Brauche ich fortgeschrittene EDV-Kenntnisse?

Nein. Das Arbeiten auf der Internetplattform ist sehr benutzerfreundlich. Außerdem können Sie mit der Unterstützung Ihrer Schüler/innen rechnen, die meisten sind es gewöhnt, über eine internetbasierte Plattform zu kommunizieren.

Bild: Sprungmarke zum
Seitenanfang

10: Muss ich Muss ich Sachunterrichts-, NaWi- oder Physiklehrer/in sein, um an dem Projekt teilzunehmen?

Nein. "Das Klima, mein Planet und ich!" und "Mein Haus, mein Planet und ich!" wurden von La main à la pâte für Grundschullehrer/innen entwickelt. Die Module bestehen jeweils aus 5 ausführlich beschriebenen Unterrichtsein­heiten. Diese werden durch Arbeitsblätter und wissenschaftliche Hintergründe ergänzt.

Bild: Sprungmarke zum
Seitenanfang

11: Wer kann den Blog der Austauschpartner und die Klassenprofile sehen?

Nur die Partnerklasse kann das Profil und den Blog sehen.

Bild: Sprungmarke zum
Seitenanfang

12: Werden sich die Partnerklassen treffen?

Im Rahmen des Projekts ist der Austausch lediglich "virtuell". Aus finanziellen Gründen ist keine Begegnung vorgesehen. Aber Sie können natürlich sehr gern auf eigene Faust eine oder mehrere Begegnungen mit Ihrer Partnerklasse organisieren.

Bild: Sprungmarke zum
Seitenanfang

13: Wo finde ich die Module "Das Klima, mein Planet und ich!" und "Mein Haus, mein Planet und ich!" auf Deutsch und auf Französisch?

Das Projekt stützt sich auf die pädagogischen Module "Das Klima, mein Planet und ich!" und "Mein Haus, mein Planet und ich!" sowie auf ihre französischen Pendants "Le climat, ma planète et moi!" und "Ma maison, ma planète et moi!":

Bild: Sprungmarke zum
Seitenanfang

14: Wie kann ich meine Klasse anmelden?

Die Anmeldefrist läuft bis Ende Juli 2012.

Zur Anmeldung schicken Sie bitte das Anmeldeformular entweder per E-Mail an projekte@sonnentaler.net oder per Fax an 0049 30 838-567 71.

Bild: Sprungmarke zum
Seitenanfang
Allgemeine Informationen E-Mail Alphabetischer Index Sitemap Häufig gestellte Fragen La main à la pâte
Was sind eigentlich Sonnentaler?

Anmeldung

Passwort vergessen?

Registrieren