Direkt zum Inhalt
Zum Ende des Inhalts
Zur Service-Navigation
Zur Suche
Zur Hauptnavigation
Zur Anmeldung/Registrierung

Homepage > La main à la pâte > Lamap entdecken > Grundsätze und Ziele > Ziele

Die Ziele: Wozu La main à la pâte?

Naturwissenschaftlicher Unterricht in Kindergarten und Grundschule ist ein Fach, auf das alle Schülerinnen und Schüler ein Anrecht haben.

Eine Feststellung

Längst schon, von der "leçon de choses" ("Sach"unterricht) Ende des 19. Jahrhunderts bis zu den "activités d'éveil" ("Neugier weckender Unter­richt") in den 70er Jahren, haben Erzieherinnen, Erzieher und Lehrende zum großen Nutzen ihrer Schülerinnen und Schüler Wert auf natur­wissenschaftliche Vorhaben und Arbeiten gelegt. Aber trotz aller Lehrpläne, trotz aller Überlie­ferung größtenteils veröffentlichter Materialien zum naturwissenschaftli­chen und technologischen Unterricht, trotz des Engagements von Vereinen, trotz aller Ini­tiativen in der Lehrerfortbildung bleibt der naturwissenschaftliche Unterricht oft unterbelich­tet, und wenn er unterrichtet wird, handelt es sich eher um die Vermittlung von theoreti­schem und Buchwissen.

Neuere internationale Studien zeigen, dass am Ende der Sekundarstufe die französischen (ebenso wie die deutschen, österreichischen, schweizer) Schü­ler bei den naturwissenschaftlichen Aufgabestellungen nicht sehr gut ab­schneiden. Auch ist das Bild, das sich die Schülerinnen und Schüler von den Naturwissenschaften machen, selten positiv.

Diese Feststellung trifft heutzutage, am Anfang des 21. Jahrhunderts, nicht nur für Frank­reich zu, sie gilt für die meisten Länder.

Ein Ausweg

Angesichts der großen Rolle, die Naturwissenschaft und Technik in unserer Ge­sellschaft spielen und angesichts der Bedeutung, die der naturwissenschaftli­che und technologische Unterricht für die Entwicklung von Forschungs- und Beobachtungsvermögen und von kritischem Denken hat, kann man sich mit der obigen Feststellung selbstverständlich nicht abfinden.

Naturwissenschaftlicher Unterricht in Kindergarten und Grundschule verlangt berufliche Kompeten­zen. Die Lehrer müssen die Arbeit und damit den Lerner­werb der Schüle­rinnen und Schüler anleiten, und dazu alle verfügbaren Mate­rialien, Unterlagen und Menschen in Anspruch nehmen. Die berufliche Kompe­tenz erfordert naturwissenschaftli­che Kenntnisse, die dem in der Schule stu­fen­weise aufzubauenden Wissen entsprechen und erfordert in Verbindung da­mit pädagogisches und didaktisches Wissen.

La main à la pâte bietet Lehrerinnen und Lehrern an, mit Naturwissenschaft­lern, Ausbildern und Kollegen in anderen Schulen einen dynamischen und moti­vierenden Austausch zur Förderung des naturwissenschaftlichen Unterrichts in Kindergarten und Grundschule einzugehen. Das ist das Originelle an diesem Pro­gramm.

Letzte Aktualisierung: 17.4.2015

Allgemeine Informationen E-Mail Alphabetischer Index Sitemap Häufig gestellte Fragen La main à la pâte
Was sind eigentlich Sonnentaler?

Anmeldung

Passwort vergessen?

Registrieren