Direkt zum Inhalt
Zum Ende des Inhalts
Zur Service-Navigation
Zur Suche
Zur Hauptnavigation
Zur Anmeldung/Registrierung

Homepage > Aktivitäten > Astronomie > Himmel, Erde, Universum > Eratosthenes > Projektphase 1 > Schattenbildung

Experimente zur Schattenbildung (fakultativ)

Publikation: 25.10.2007
Lernstufe: 3
Herkunft: La main à la pâte, Paris. Originalversion: www.fondation-lamap.org/eratos

Begriffe

Der erste im Eratosthenes-Projekt zu erörternde Begriff ist natürlich die geradlinige Ausbreitung des Lichts, da diese die Schattenbildung unmittelbar betrifft. Danach kommen die Begriffe Schlagschatten und divergente Lichtstrahlen, und im Zusammenhang mit den Sonnenstrahlen der Begriff der Parallelität. Eratosthenes konnte schließlich nur dank dieser Eigenschaft der Sonnenstrahlen den Erdumfang berechnen. Zum Schluss wird noch angesprochen, wie sich der Schatten verändert (Länge und Ausrichtung), wenn man die Lichtquelle bewegt.

Nähere Einzelheiten über diese Begriffe können Sie den Hilfestellungen zur Projektphase 1 entnehmen.

Unterteilung der Unterrichtseinheit

Diese Unterrichtseinheit besteht aus vier Teilen. Für jeden Teil sind mehrere Unterrichtsstunden von unterschiedlicher Dauer vorgesehen. Sie können diese Unterrichtsstunden weiter unterteilen oder zusammenlegen, ganz wie es Ihnen passt. Die Zeit für die Eintragungen in die Versuchshefte wird bei den Zeitangaben nicht mitgerechnet.

Wir weisen noch darauf hin, dass die in den Teilen 2 und 4 vorgeschlagenen Aktivitäten sich an das Buch "Astronomie – ein Kinderspiel" von Mirelle Hartmann, erschienen bei Cornelsen-Scriptor, 2006, anlehnen.

Letzte Aktualisierung: 28.6.2013

Allgemeine Informationen E-Mail Alphabetischer Index Sitemap Häufig gestellte Fragen La main à la pâte
Was sind eigentlich Sonnentaler?

Anmeldung

Passwort vergessen?

Registrieren