Direkt zum Inhalt
Zum Ende des Inhalts
Zur Service-Navigation
Zur Suche
Zur Hauptnavigation
Zur Anmeldung/Registrierung

Homepage > Aktivitäten > Materie und Stoffe > Zustandsänderungen > Zustände von Wasser

Die verschiedenen Zustände von Wasser

Autor/inn/en:
Publikation: 1.1.1999
Lernstufe: 2
Übersicht: Modul mit vier Unterrichtseinheiten zur Entdeckung der drei Zustände des Wassers (flüssig, fest, gasförmig) und zur Erkennung einiger charakteris­tischer Eigenschaften dieser Zustände (waagerechte Oberfläche einer Flüs­sigkeit usw.) sowie der Zustandsänderungen.
Wortschatz: Eis, flüssiges Wasser, Wasserdampf
Material: Für die Klasse:
  • 30 Plastikbecher
  • 2 Eiswürfelbehälter
  • 7 Alkoholthermometer (−10 °C bis 50 °C)
  • 7 Plastikwannen
  • 6 Plastikstielgläser
  • 6 Plastiksektflöten
  • 1 Rolle Haushaltspapier
  • Schwämme
  • 7 Glasscheiben
  • Frischhaltefolie
  • Plastikflaschen, Marmeladengläser (von zu Hause mitbringen)
  • Knete
  • Zucker, Salz, Mehl, Sand, Erde, Öl, Alkohol, Essig, Wein, farbiger Sirup usw. (von zu Hause mitbringen)
  • kleine Plastiklöffel
Herkunft: La main à la pâte, Paris
Bewertung:
(noch keine Bewertung)

Unterrichtseinheiten des Moduls:

Einführende Fragen Diskussion im Rahmen der Klasse zur Beantwortung der Frage "Was ist Wasser"?
Fließendes Wasser (flüssiges Wasser) Beobachtung von flüssigem Wasser, das in verschiedene Gefäße gegossen wird: Die freie Oberfläche des Wassers bleibt waage­recht. Mischungen mit Wasser – homogene und heterogene Mi­schungen.
Eis (festes Wasser)
  • Eis schmilzt bei Zimmertemperatur.
  • Wie kann man einen Eiswürfel möglichst schnell schmelzen lassen?
  • Einen Eiswürfel aus flüssigem Wasser herstellen (Umkehrbar­keit).
  • Die Schmelztemperatur (den Schmelzpunkt) von Eis mit einem Ther­mometer messen.
Unsichtbares Wasser (Wasserdampf) Was muss man tun, damit das Wasser in einem Becher mög­lichst schnell verdampft? Eine beschlagene Fensterscheibe – die Kondensation ("Regen herstellen").

Dieses Modul wurde von der École des Mines in Nantes und Grundschullehrern ausgearbeitet.

Letzte Aktualisierung: 14.4.2015

Allgemeine Informationen E-Mail Alphabetischer Index Sitemap Häufig gestellte Fragen La main à la pâte
Was sind eigentlich Sonnentaler?

Anmeldung

Passwort vergessen?

Registrieren