Direkt zum Inhalt
Zum Ende des Inhalts
Zur Service-Navigation
Zur Suche
Zur Hauptnavigation
Zur Anmeldung/Registrierung

Homepage > Aktivitäten > Mechanik > Bewegung > Ich bin öko-mobil! > Große Erfindungen > Einführung: Wozu braucht man Verkehrsmittel?

Einführung: Wozu braucht man Verkehrs­mittel?

Autor/inn/en:
Publikation: 6.7.2015
Lernstufen: 23
Übersicht: Die Schüler machen sich Gedanken über die Gründe, weshalb man sich fortbewegt und warum man Güter von einem Ort zum anderen transpor­tiert. Sie definieren, was ein Verkehrsmittel ist.
Angestrebte Kenntnisse:
  • Mit einem Verkehrsmittel lassen sich Personen und/oder Waren trans­portieren.
  • Es gibt eine große Vielfalt von Verkehrsmitteln: individuell/öffentlich, für den Transport von Personen oder Waren.
  • Seit jeher hat man versucht Verkehrsmittel zu verbessern, um weiter zu reisen, schneller ans Ziel zu kommen und/oder um schwerere Lasten zu transportieren.
Wortschatz: Verkehrsmittel, Fracht, Waren, Güter, Gütertransport, Personentransport, zivile Transportmittel
Dauer: 1 Stunde 15 Minuten
Material:
Herkunft: La main à la pâte, Paris

Ausgangsfrage

Der Lehrer stellt die Frage: "Welche Verkehrsmittel kennt ihr?". Die Schüler schreiben jeder für sich ihre Antworten in ihr Versuchsheft. Nach 10 Minuten werden alle Vorschläge – ohne sie zu ordnen – an die Tafel geschrieben.

Pädagogische Anmerkungen

  • Es kann sinnvoll sein, zunächst ganz allgemein zu definieren, was ein Verkehrsmittel ist. Zum Beispiel: "Ein Verkehrsmittel ist etwas, mit dem man Personen oder Waren von einem Ort zum anderen bringen kann."
  • Im Allgemeinen erhält man äußerst vielfältige Antworten – vom Auto über den Ochsenkarren bis zum Sessellift. Deshalb sollte man die Zeit für die individuelle Suche nach Antworten auch begrenzen, ansonsten kann sich diese Unterrichtsstunde in die Länge ziehen.

Gemeinsame Debatte

Sobald alle Ideen an der Tafel stehen, verteilt der Lehrer die Arbeitsblätter "1: Einige Fortbewegungs- und Transportmittel" und "2: Weitere Fortbewe­gungs- und Transportmittel". Nach einer schnellen Betrachtung der Arbeits­blätter (etwa 5 Minuten), diskutieren die Schüler über die Verkehrsmittel, an die sie bisher nicht gedacht hatten. Der Lehrer fragt anschließend, wie man all diese Verkehrsmittel ordnen könnte. Die spontane Reaktion der Schüler ist meistens, sie nach Land-, Wasser- und Luft-Verkehrs- und Transportmitteln zu sortieren. Der Lehrer kann die Schüler anschließend bitten, die Verkehrs- und Transportmittel nach anderen Kriterien zu ordnen. Beispiele:

Foto: Plakat mit klassifizierten Verkehrsmitteln

Abb. 1: Verkehrsmittel nach Wasser-, Land- und Luftverkehrsmittel sortiert

Foto: Plakat mit klassifizierten Verkehrsmitteln

Abb. 2: Verkehrsmittel nach "mit oder ohne Motor" sortiert

Klassifikation der Verkehrsmittel (in Zweiergruppen)

Jede Zweiergruppe ordnet die Verkehrsmittel der beiden Arbeitsblätter nach einem der oben aufgeführten Kriterien. Diese Arbeit erfolgt entweder durch Aus­schneiden der Bildchen oder durch Nummerieren der Bilder und anschlie­ßender Einordnung der Nummern in einer Tabelle.

Simon Stevins Segelwagen

Abb. 3: Simon Stevins Segelwagen – mit Windantrieb über Land (ca. 1600)
Quelle: Wikimedia Commons, Public Domain

Pädagogische Anmerkung

Manche Schüler wenden die Klassifizierungskriterien nicht streng genug an. Es sollte ihnen klar sein, dass ein Verkehrsmittel nur in einer Tabellenspalte auftauchen darf, dass jede Spalte eine Überschrift haben muss, usw.

Gemeinsame Erörterung

Zum Schluss der Unterrichtsstunde diskutiert die Klasse darüber, weshalb man all diese verschiedenen Verkehrsmittel einsetzt bzw. eingesetzt hat, und wel­ches die Gründe für ihre Erfindung bzw. für ihre Fortentwicklung waren. Immer schwerere Lasten immer weiter und immer schneller von einem Ort zum ande­ren zu bringen, war und ist heute noch der wichtigste Beweggrund.

Zusammenfassung

Die Klasse formuliert gemeinsam eine Schlussfolgerung.

Beispiel:

Es gibt eine große Vielfalt an Verkehrsmitteln: individuelle, öffentliche, zum Transport von Personen oder Waren. Schon immer hat man versucht die Verkehrsmittel zu verbessern, um einfacher/bequemer, weiter und schneller zu reisen, und um schwerere Lasten von einem Ort zum anderen zu bringen.

Letzte Aktualisierung: 18.1.2017

Allgemeine Informationen E-Mail Alphabetischer Index Sitemap Häufig gestellte Fragen La main à la pâte
Was sind eigentlich Sonnentaler?

Anmeldung

Passwort vergessen?

Registrieren