Direkt zum Inhalt
Zum Ende des Inhalts
Zur Service-Navigation
Zur Suche
Zur Hauptnavigation
Zur Anmeldung/Registrierung

Homepage > Aktivitäten > Mechanik > Bewegung > Ich bin öko-mobil! > Große Erfindungen > 1: Das Schiff > Wie bewegt sich ein Schiff fort? (Teil 1)

1.3: Wie bewegt sich ein Schiff fort? (Teil 1)

Autor/inn/en:
Publikation: 9.3.2015
Lernstufen: 23
Übersicht: Die Schüler planen den Bau verschiedener Schiffe, die mit Luft, Wasser, einem Gummiband oder einem Segel angetrieben werden.
Angestrebte Kenntnisse: Paddel, Riemen, Schaufelrad oder Schiffspropeller "schieben" das Wasser nach hinten, sodass sich das Schiff nach vorn bewegt. Das ist das Prinzip des Rückstoßantriebs.
Wortschatz: Antrieb, Reaktion, Rückstoß
Dauer: 1 Stunde
Material: Für die Klasse:
  • etwa 20 Plastikflaschen
  • Luftballons
  • Gummibänder
  • starre Pappe
  • Klebeband
  • Strohhalme
  • Holzspieße
  • Plastiktüten
Herkunft: La main à la pâte, Paris

Ausgangsfrage

Die Lehrerin fragt die Schüler: "Wie baut man ein Schiff, das sich 'von selbst' fortbewegen kann, das man nicht anstoßen muss?". Schülern, die an komple­xe Vorrichtungen denken (einen Motor oder Ähnliches), erklärt sie, dass sie in der Lage sein sollen, das Schiff komplett selbst zu bauen. Wenn es Schwierig­kei­ten gibt, lenkt sie die Diskussion auf die Frage nach den Antriebsmöglich­keiten. Dann kommen meist folgende Vorschläge.

Tafelbild: Wie kann man ein Schiff bauen, das sich fortbewegen soll?

Abb. 1: Wie kann man ein Schiff bauen, das sich fortbewegen soll? [1]

Tafelbild: Materialliste

Abb. 2: Materialliste [1]

Die Lehrerin zeigt den Schülern das zur Verfügung stehende Material.

Ein Boot bauen, das sich selbst fortbewegt (Gruppenarbeit)

In kleinen Gruppen aufgeteilt, entwerfen und planen die Schüler den Bau ihres Schiffs. Sie fertigen eine Zeichnung an und schreiben dazu einen erklärenden Text. Falls sie nicht weiterkommen, sollte die Lehrerin auf das verfügbare Ma­terial hinweisen.

Diese und die folgende Unterrichtsstunde werden interessanter, wenn man den einzelnen Gruppen vorschlägt, jeweils einen anderen Schiffstyp zu basteln.

Auszug aus einem Versuchsheft: Was wird für die Konstruktion eines Schiffes benötigt, das sich selbständig fortbgewegt

Abb. 3: Was wird für die Konstruktion eines Schiffes benötigt, das sich selbständig fortbewegt? [1]

Gemeinsame Erörterung

Die verschiedenen Vorschläge werden an die Tafel geschrieben und bespro­chen. In der nächsten Stunde werden die Vorschläge umgesetzt.


Fußnote

1: Abb. 1: 5. Klasse von Kévin Faix (Le Kremlin-Bicêtre)
Abb. 2: 4. und 5. Klasse von Anne Clémenson (Chambéry)

Letzte Aktualisierung: 27.6.2016

Allgemeine Informationen E-Mail Alphabetischer Index Sitemap Häufig gestellte Fragen La main à la pâte
Was sind eigentlich Sonnentaler?

Anmeldung

Passwort vergessen?

Registrieren