Direkt zum Inhalt
Zum Ende des Inhalts
Zur Service-Navigation
Zur Suche
Zur Hauptnavigation
Zur Anmeldung/Registrierung

Homepage > Aktivitäten > Ökologie > Bauen und Wohnen > Mein Haus, mein Planet und ich! > Einleitung

Einleitung zu "Mein Haus, mein Planet und ich!"

Autor/inn/en:
Publikation: 1.9.2011
Herkunft: La main à la pâte, Paris


Wie ist dieses pädagogische Modul anzuwenden?

Das Modul beinhaltet eine Reihe von aufeinander aufbauenden "gebrauchsferti­gen" Aktivi­täten, die sich in der Lernstufe 3 über das ganze Schuljahr hinzie­hen. Für jede Unterrichts­stunde sind die Ziele und die angestrebten Kenntnisse und Fähigkeiten angegeben; außer­dem die Liste der benötigten Materialien, die vorgese­hene Dauer und ein möglicher Ablauf des Unterrichts sowie Hinweise für eventu­elle Fortsetzungen. Eine Wortschatzliste gibt für jede Unterrichts­stunde die Begriffe an, die im Unterricht definiert und gelernt werden soll­ten.

Es sind weiterhin typische Fragen oder Schlussfolgerungen aufgeführt, die dem Lehrer die Anleitung erleichtern sollen. Dem Lehrer steht es frei, sie anzupas­sen und er wird ausdrücklich ermutigt, sie mit seinen Schülerinnen und Schü­lern weiter auszuarbeiten.

Dort, wo das Arbeiten mit Unterlagen notwendig wird, steht eine Reihe von Arbeitsblättern zur Verfügung, die der Lehrer ausdrucken und fotokopieren kann. Zusätzlich können Lehrer und Schüler weitere Unterlagen verwenden – Zeitungsartikel, Bildbände, Broschüren, ... zum Beispiel –, die die Aktualität oder den spezifischen geografischen und kulturellen Zusammenhang der Klasse mit einbeziehen.

Die meisten Unterrichtseinheiten sind interdisziplinär angelegt. Wir haben je­doch angege­ben, welches das jeweils "vorherrschende" Forschungsgebiet ist, um auch die Rolle von Fächern wie Geographie oder Mathematik an der Seite der Naturwissenschaften und der Technologie hervorzuheben.

Wie viel Zeit muss man für das Projekt aufwenden?

Das Modul "Mein Haus, mein Planet und ich!" besteht aus elf grundlegenden Unterrichts­stunden à ca. 60 Minuten. Hinzu kommen zehn fakultative Unter­richtsstunden, die unter wissenschaftlichen, technologischen, pädagogischen oder auch gesellschaftlich-politi­schen Gesichtspunkten interessante Erweite­rungen darstellen.

Der Verlauf des Projektes ist natürlich je nach Kontext veränderbar: je nach dem Niveau der Schüler, je nach verfügbaren Materialien, und je nach der zur Verfügung stehenden Zeit.

Das pädagogische Modul ist so konzipiert, dass es mit einer einzelnen Klasse im Laufe eines Schuljahres in der Lernstufe 3 durchgeführt werden kann, es kann sich aber durch­aus auch über mehrere Schuljahre erstrecken.

Benötigte Materialien

Die Aktivitäten dieses Moduls benötigen nur gängige Materialien, die nicht viel kosten. Hier folgt eine Liste für alle nicht fakultativen Unterrichtsstunden. Die Materialien werden jeweils noch einmal am Anfang jeder einzelnen Unterrichts­stunde aufgeführt.

Aufstellung der Materialien für die 11 grundlegenden Unterrichtsstunden des Moduls

Schematisches "Drehbuch" des Moduls "Mein Haus, mein Planet und ich!"

Die Ideen und Unterrichtseinheiten des Moduls folgen einem Ablauf, der in dem folgenden schematischen "Drehbuch" in Schüler­sprache dargestellt ist. Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

Aufbau des Moduls

Evaluation

Zum Abschluss des Projektes kann mit Hilfe eines Fragebogens der Lernerwerb der Schüler evaluiert werden:



Fußnote

1: Solche Thermometer werden auch "Laborthermometer" genannt. Sie reichen von −10 bis +110 Grad Celsius und man kann sie sich bei einschlägigen Firmen für pädagogische Hilfsmittel für weniger als 5 Euro besorgen.

Letzte Aktualisierung: 6.7.2015

Allgemeine Informationen E-Mail Alphabetischer Index Sitemap Häufig gestellte Fragen La main à la pâte
Was sind eigentlich Sonnentaler?

Anmeldung

Passwort vergessen?

Registrieren